HomeÜber unsAktuellAgendaAufruf zur SpendeBerichteFAQKontaktLinks


Zielsetzung

Die SFK und warum es sie gibt

Blick zurück - aus dem Leben der SFK

Die Stiftungsräte

Worte der Präsidentin

Die SFK und warum es sie gibt

Die Stiftung zur Förderung der Knochenmarktransplantation (SFK) wurde 1994 gegründet. Sie entstand aus persönlichen Erfahrungen der Gründerin und Präsidentin.

Aufsichtsbehörde der SFK ist das Eidgenössische Departement des Innern. Die Stiftung ist von sämtlichen Steuern befreit; eine wohltätige Stiftung, im wahren Sinne dieses Begriffes.

SFK betreut Patienten und ihre Angehörigen. Der Informationsmangel über die freiwillige Knochenmarkspende in unserem humanitären Land ist bedenklich und beunruhigend, angesichts der vielen Patienten.

SFK informiert Patienten und die Öffentlichkeit über Möglichkeiten, Grenzen und technische Mittel der Knochenmarktransplantation, welche die Betroffenen vor eine tiefgreifende Entscheidung stellt, Hoffnungen weckt, aber auch Ängste aufwirft. Anstelle von Wissen, bestehen in  unserer Bevölkerung noch immer falsche Vorstellungen mit unbegründeten Ängsten - aber auch voreiligen Hoffnungen.

SFK dient mit dem Video-Film „Geschenktes Leben“ Patienten, die sich einer Knochenmarktransplantation unterziehen werden und deren Familien, sich mit den Möglichkeiten, den Grenzen und der praktischen Durchführung dieser hochtechnischen Behandlung in Ruhe vertraut zu machen. Er kann als Grundlage zu ärztlichen und psychologischen Gesprächen dienen, welche in der Vorbereitungsphase einer Transplantation durchgeführt werden. Der Film wird auch zur Information von freiwilligen Knochenmarkspendern, sowie einer interessierten Öffentlichkeit bei Referaten eingesetzt. Die Französisch-Übersetzung des Filmes steht zur Verfügung für Ärzte und Patienten in der Romandie. Eine Aktualisierung mit den neuesten Erkenntnissen ist begonnen worden.

SFK motiviert freiwillige Knochenmarkspender. Die Bereitschaft der Bevölkerung zur Knochenmark/Stammzellspende muss laufend durch Information erhöht werden. Über das Schweizer Register für Knochenmarkspender hat unser Land bei der Suche nach kompatiblen Fremdspendern für unsere Patienten Zugang zu den internationalen Registern mit ihren rund 20 Mio. registrierten Spendern (siehe https://www.bmdw.org/index.php?id=statistics_stemcell). Um an diesem weltweiten Netz teilzuhaben, müssen wir Schweizerinnen und Schweizer unseren Beitrag leisten. Die Datenbank in Bern muss laufend mit neuen, überzeugten Spendern ergänzt werden. Dies vor allem, weil die vor mehr als zehn Jahren registrierten Spender, damals noch nicht 55-jährig, nach Erreichen des 60. Geburtstages aus dem Register ausgeschieden werden. Ausserdem verringern diverse Restriktionen im Gesundheitswesen unsere ohnehin eher als „schwach“ zu bezeichnende Anzahl typisierter Spender.

SFK orientiert die Öffentlichkeit mit Hilfe der Medien sowie mit Informationsschriften für alle Interessenten, über die Möglichkeit Knochenmark/Stammzellspender zu werden.

SFK organisiert Benefiz-Anlässe im Kultur- und Sportbereich.

SFK schenkt Hunderten von Krebskranken und auf ein Spenderorgan Wartenden mit ihren jährlichen Sommertreffen sowie Märchen-Aufführungen in der Weihnachtszeit Stunden der Freude und den Schulterschluss, den wir alle so bitter nötig haben.

SFK betreut Patienten und deren Familien durch psycho-soziale Zuwendung.

SFK hat ein Netzwerk von Selbsthilfegruppen „SOS-Leukämie & Multiples Myelom“ in sieben Kantonen aufgebaut, mit einem Ziel: Keiner der Betroffenen soll sich in unserem Land alleingelassen fühlen.

SFK setzt ihre finanziellen Mittel ein, ohne „Bettelbriefe“ zu verschicken, um diese Ziele zu gewährleisten.

Die SFK verzichtet aus Überzeugung auf Subventionen durch den Staat.
Die Inhalte der SFK-Webseiten werden ehrenamtlich und aus eigenen Mitteln gestaltet, ohne Einfluss oder Finanzierung von Drittpersonen.

 

 

 

Stiftung zur Förderung der Knochenmarktransplantation (SFK)
Vorder Rainholzstrasse 3
8123 Ebmatingen
Telefon 044'982'12'12
Fax 044'982'12'13
E-Mail: info@knochenmark.ch
Internet: www.knochenmark.ch

Letzte Änderung 30.08.2016